Bild: © Otto Bock Healthcare GmbH, Duderstadt

Rumpforthesen

Orthesen sind orthopädische Hilfsmittel zur Funktionserhaltung, -verbesserung und -unterstützung. Der verordnende Arzt legt den Therapieplan fest und entscheidet, welchen Effekt die Orthese haben soll und welches therapeutische Ziel zu erreichen ist.

Der Orthopädietechniker wählt aus einer breiten Palette technischer Möglichkeiten die beste und kostengünstigste Versorgung für den jeweiligen Patienten aus. Bei der abschließenden Abnahme überzeugt sich der verordnende Arzt vom korrekten Sitz und damit von der therapeutischen Wirkung der Rumpforthese.

Orthesen für den Rumpf sollen vor allem auf die Wirbelsäule einwirken. Dieser Effekt beruht je nach Anwendungszweck in unterschiedlichem Ausmaß auf folgenden Teilwirkungen:

  • Unterstützung der Haltung und Funktion (der Rumpfmuskulatur)
  • Stabilisation
  • Korrektur von Deformitäten